Reise Nr. 3: Seealpen 2019

Datum: 25.(26.) 06. - 30.06.2019

In den "Alpes Maritimes", den Seealpen, erwarten uns sagenhafte Bergstrecken kombiniert mit maritimem Flair.
"On top" ist eine Rundfahrt in die Französischen Alpen enthalten, mit traumhaften Ausblicken und unglaublichen Panoramastraßen!

Die Reise kann wahlweise als 6- oder 5-Tagesfaht gewählt werden.
Geplanter Reiseablauf:

Dienstag, 25.06. (6-Tagesfahrt):
Treffpunkt ist eine Tankstelle bei Bregenz - hier gibt es neben Benzin auch Kaffee und kleine Speisen. Die Abfahrt ist um 9 Uhr.
Wahlweise kann auch am Rasthof Illertal an der A7 gestartet werden, die dortige Abfahrt ist um 8 Uhr.
Nach einem kurzen Stück Autobahn folgen herrliche Strecken über Schweizer Alpenpässe: Klausenpass, Sustenpass, Grimselpass, Gondoschlucht und Simplonpass.  Der Fahrspaß hält bis zuletzt an, denn das Hotel für die Zwischenübernachtung liegt im kurvenreichen und landschaftlich sehr schönen Val Antigório.
Die Strecke ab Bregenz beträgt ca. 380 km.


Mittwoch, 26.06.:
6-Tagesfahrt:
Fahrt über kurvenreiche Bergstrecken und die herrlich geschwungenen Straßen des Piemont zum Basishotel südlich Cuneo.
Die Tagesstrecke beträgt ca. 380 km.
5-Tagesfahrt:
Individuelle Anreise zum Basishotel südlich Cuneo. Es kann auch mit PKW + Anhänger angereist werden (Parkplatz vorhanden).


Donnerstag, 27.06. / Freitag, 28.06. / Samstag, 29.06.:
3 herrliche Rundfahrten in den Seealpen und im südlichen Teil der Französischen Alpen. Highlights wie der Col de Turini (bekannt von der Rally Monte Carlo, "Nacht der langen Messer"), Col de Brouis, Col de Larche, Col St. Martin, Col de la Bonette, Col de la Lombarde, die Vesubie-Schlucht, die Daluis-Schlucht und vieles mehr stehen auf dem Programm!
Die Tagesstrecken betragen ca. 290 bis 360 km, sehr kurvenreich!


Sonntag, 30.06.:
Rückfahrt über Autobahn Turin, Mailand, Como, Bellinzona, Chur. Bei gutem Wetter steht zur Auflockerung der St. Bernardino Pass auf dem Programm.
Die Tagesstrecke (bis Bregenz) beträgt ca. 560 km.




Unterkünfte:
25.06. bis 26.06. (nur bei 6-Tagesfahrt):
Typisch italienisches Berghotel im Val Antigório. Landestypische, sehr gute Küche. Alle Zimmer mit Bad / WC, LCD-TV, Safe und Minibar. WLAN verfügbar.
Lage: Das Val Antigórioca liegt zwischen Lago Maggiore und Brig. Das Hotel befindet sich ungefähr in der Mitte des Tals.

Hotel ZwischenübernachtungHotel ZwischenübernachtungHotel Zwischenübernachtung

26.06. bis 30.06. (Basishotel in den Seealpen):
Unser gepflegtes und familiär geführtes  ***-Hotel verfügt über ein sehr gutes Restaurant und eine gemütliche Bar mit Außenbereich. Alle Zimmer mit Bad / WC, Telefon und Sat-Fernseher.
Lage: Zwischen Colle di Tenda und Cuneo.

Hotel SeealpenHotel SeealpenHotel SeealpenHotel Seealpen





Preise 5 / 6-Tagesfahrt:
Fahrer(-in):        € 465,- / 565,-
Beifahrer(-in):    € 295,- / 375,-
Anzahlung:        € 50,-

Optional:
Einzelzimmer-Zuschlag:     € 90,- / 120,-

Anmeldeschluss: Ende März!
Achtung, bei hoher Nachfrage kann die Reise schon früher ausgebucht sein!

Leistungen:
- 4 bzw. 5 Übernachtungen Halbpension
- Reiseleitung (Deutsch)
- Wasserfeste Kartenskizzen
- Begleitheft mit Infos zu Land und Leuten
- Reisesicherungsschein

Nicht eingeschlossen:
- Motorrad, Benzin usw.
- Getränke, Mittags- und Kaffeepausen
- Mautgebühren, Eintrittsgelder usw.
- Versicherungen

Mindestbeteiligung: 6 Motorräder
- Weitere Infos <hier>

Pass- und Visabestimmungen, Dokumente:
- Für EU-Bürger genügt der Personalausweis
- Bürger außerhalb der EU bitten wir um Kontaktaufnahme
- Führerschein und grüne Versicherungskarte
- EU-Kennzeichen oder "D"-Aufkleber

Mautgebühren / Vignetten usw.:
- Vignette für Österreich und Schweiz notwendig
- Mautgebühr in Italien ca. € 20,- (bei 6-Tagesfahrt)

Sonstiges:
Achtung, bedingt durch die sehr kurvenreichen Strecken ist mit deutlich erhöhtem Reifenverschleiß zu rechnen. Es wird empfohlen, mit neuwertigen Reifen zu starten.

Weitere wichtige Informationen erhalten Sie mit dem Begleitmaterial zur Reise.

 

 

Hier einige Bilder der letzten Reisen:
SeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpenSeealpen


Info Seealpen:

Die Bezeichnung „Seealpen“ geht bis in die römische Zeit zurück, obgleich keine genaue Abgrenzung zu den Provencalischen Alpen und Voralpen im Westen oder den Ligurischen Alpen im Osten vorgenommen wurde. Aus der Provinz „Seealpen“ ist heute das franz. Départment Alpes-Maritimes geworden, das sich größtenteils mit der gleichnamigen Alpengruppe deckt. Eingerahmt zwischen der „klassischen“ Provence, der Côte d´Azur und der Grenze zu Italien gehören die Seealpen zu den touristisch kaum erschlossenen Winkeln der Alpen. Schroffe Felsen und Höhen bis deutlich über 3000 Meter, tiefe Schluchten, smaragdgrüne Flüsse, karge Hochplateaus sowie klare Gebirgsseen beherrschen den stillen Nordteil dieses Gebirges. In den südlichen 2 Dritteln überwiegen sanftere Formen, in die sich nur wenige Täler, die sogenannten „Gorges“ scharf eingeschnitten haben. Der Grand Canyon du Verdon ist hierfür das bekannteste Beispiel. Der italienische Anteil an den Seealpen umfasst den äußersten Nordosten, wo der höchste Berg aufragt, der 3297 m hohe Monte Argentera, dessen wilde Täler zur Stura di Demonte und damit zum Po hin entwässern. Schließlich hat auch noch der alte Zwergenstaat Monaco einen kleinen Anteil am Steilabbruch der Alpen ins Mittelmeer. In den langen, tiefen Tälern, die von der Riviera nach Norden ins Herz der Seealpen führen liegen viele, meistens sehr kleine südländische Orte, welche vorwiegend von der Landwirtschaft leben. Die Bewohner des französichen wie des italienischen Teils der Seealpen sind von der Sprache her kaum zu unterscheiden, da sie den provencalischen Dialekt „langue d`oc“ sprechen, der aber zwangsläufig (wegen des mächtigen Fremdenverkehrs an der Côte d´Azur) zu Gunsten der Staatssprachen Französisch und Italienisch verdrängt wird.